Julia Gebhard
Drucken

EM-Gold für Kristina Berger

Kristina Berger (Surberg) und die Mannschaft des Deutschen Schützenbundes sind neue Europameister mit dem Compoundbogen. Die 23-jährige BSSB-Schützin bezwang bei den Europameisterschaften der Bogenschützen in Amsterdam im Einzelfinale Anastasia Anastasio (Italien) mit 141:134 und in der Besetzung Kristina Berger, Melanie Mikala (Karlsbad) und Andrea Weihe (Saalfeld) besiegte das DSB-Trio im Finale Italien 221:216 und gewann die Goldmedaille.

Gegen die Italienerin ging Kristina Berger in der ersten Passe mit 28:26 in Führung und baute ihren Vorsprung nach der zweiten Serie auf 57:54 aus. Anastasia Anastasio kämpfte sich jedoch in der dritten Passe ins Match zurück und verkürzte beim 83:84 ihren Rückstand auf nur noch einen Ring.

Eine Sechs der Italienerin brachte die Vorentscheidung in dieser Begegnung zugunsten von Kristina Berger, denn der 113:107-Zwischenstand nach dem vierten Durchgang war bis zum Ende nicht mehr aufholbar.

Die deutsche Damenauswahl ging schon nach der ersten Passe in Führung. 59:54 hieß es nach den ersten sechs Pfeilen, weil sich die Italienerinnen eine Acht erlaubten, während die deutschen Damen nur eine einzige Neun, ansonsten nur optimale Zehner schossen.

Diesen Vorsprung konnte das DSB-Team im zweiten Durchgang sogar noch ausbauen. 113:106 gieß es zur Hälfte der Partie. In der dritten Passe blieb der Vorsprung von sieben Ringen erhalten, mit 169:162 für Deutschland ging es in die abschließende Passe, in der die Italienerinnen nur noch einen Ring verkürzen konnten und dem Team des Deutschen Schützenbundes schließlich die Goldmedaille überlassen mussten.
Zuletzt aktualisiert am Montag, 30. November -0001 01:00 Uhr