Julia Gebhard
Drucken

Innenministerium warnt vor ungeprüfter Munition

Das Bayerische Staatsministerium des Innern gibt eine Vorwarnung des Thüringer Landesverwaltungsamtes weiter, in der vor einem Unternehmen gewarnt wird, das die Herstellung und den Vertrieb nicht geprüfter Munition anbietet.

Das Unternehmen firmiert unter

Labor für Ballistik
Klaus Herrlinger
Aufhauser Straße 25
73337 Bad Überkingen
www.labor-fuer-ballistik.de/de/html/labor_fur_ballistik.html

Der Vorwarnung zufolge ist insbesondere folgende Munition betroffen:

Kaliber 8 x 65 RS, 12,8g/198grs SM TMS HP- Geschoss, Los- Nr. 108050 und Kaliber 8,5 x 63 13,0g/200grs SM TMS HP - Geschoss Los- Nr. 108548.

Es ist bereits durch Munition dieses Unternehmens zu Beschädigungen von Waffen gekommen.
Wir bitten um Beachtung.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 30. November -0001 01:00 Uhr