Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

Die Bayerische Schützenjugend begrüßt 12 frisch gebackene lizenziertes Jugendleiter

J Schein 2012
 

An der diesjährigen Jugendleiter-Lizenz-Ausbildung (Übungsleiter-J) der Bayerischen Schützenjugend, nahmen 13 Lizenzanwärter teil. Hochmotiviert starteten sie am 12. Oktober in den neuntägigen Grund- und Aufbaulehrgang.

Nach einer ca. 2 ½-wöchigen „Verschnaufpause“ fand dann der zweite Block – das viertägige, sogenannte Prüfungswochenende – statt.

Die nach den Richtlinien des Kultusministeriums sowie des Deutschen Olympischen Sportbundes durchgeführte Ausbildung, umfasst eine Vielzahl von Themen wie z.B. schießsport- und überfachliche Inhalte, Aktivitäten und Spiele in der allgemeinen Jugendarbeit, Jugend- und Vereinsrecht, Aufsichtspflicht sowie Kommunikation und Gruppendynamik.

Den Teilnehmern wird im schießsportfachlichen Bereich die Möglichkeit gegeben ihre Prüfung in der Kombination Luftgewehr/Luftpistole oder Bogen/Luftpistole abzulegen.

Der diesjährige Kurs zeichnete sich durch ein hohes Maß an Konzentration und Wissbegier aus.

Mit einem Notendurchschnitt von 2,4 ist die Prüfungsbilanz – erwartungsgemäß – auch entsprechend positiv ausgefallen.

Die zwölf Absolventen (krankheitsbedingt mussten wir leider einen Ausfall beklagen) des Jahrgangs 2012 sind somit hervorragend auf ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 30. November -0001 01:00 Uhr