>November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30310102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930010203
BSSB Admin
Drucken

Beiträge

Sommerbiathlon Kaderkriterien

Kriterien für den Bayernkader Sommerbiathlon für 2015:

Das Ziel ist, den Athleten vom Verein bis zum Bayernkader eine etwa gleiche Ausbildung zu vermitteln, um ihnen den Sprung in den DSB-Kader zu ermöglichen.

  • Der Bayernkader 2015 besteht aus 34 Athleten.
  • LG: Schüler bis einschl. Herren/Frauen I; KK: Jugend bis einschl. Herren/Frauen I
  • Der Athlet muss deutscher Staatsbürger sein, einem Schützenverein des BSSB angehören, einen gültigen Ausweis für diesen haben und ein ärztliches Zeugnis über die Tauglichkeit zum Sommerbiathlon vorlegen.
  • Der Athlet muss im Vorjahr an der Bayerischen und Deutschen SOBI-Meisterschaft teilgenommen haben. In Ausnahmefällen (z.B. bei Krankheit oder Wechsel von Winterbiathleten) Landestrainerentscheid
  • Bei der Deutschen SOBI-Meisterschaft entscheiden die Landestrainer über die Zusammensetzung der Bayernstaffeln.
  • Alle 4 Wochen soll ein zentrales Kadertraining stattfinden (Januar bis Juni).
  • Kadertraining geht vor Bezirks-/Gau-/Vereinstraining.
  • Aufnahmekriterien Schüler/Jugend/Junioren: Bei DM (Vorjahr) im Sprint/Massenstart oder Einzel eine Platzierung unter den Top 10 (Winter oder Sommer) oder Bayerische/r Meister/in. Pro Altersklasse max. 3 Athleten und evtl. ein Vierter durch Landestrainerentscheid. Bei den Herren/Damen begrenzt auf Damen/Herren I. Ausnahmen durch z.B. Wechsel von LG auf KK, Krankheit oder Seiteneinsteiger durch Landestrainerentscheid möglich.
  • Wer öfter als zweimal im Kadertraining fehlt, fällt automatisch aus dem Kader. Der Athlet wird über diese Maßnahme vom Koordinator per E-Mail benachrichtigt.
  • Die Landestrainer bilden die Bezirkstrainer aus/weiter. Die Bezirkstrainer die Gau- und Vereinstrainer.
  • Bei der DM und internationalen Rennen betreuen der Sommerbiathlon-Referent des BSSB, der Bayernkader-Koordinator und die Landestrainer die bayerischen Athleten.
  • Bei allen Grenzfällen und Besonderheiten entscheiden grundsätzlich die drei Landestrainer, der Koordinator und der Sommerbiathlon-Referent des BSSB.
  • Der Trainingsaufbau entspricht den Vorgaben des DSB.
  • Weitere Athleten (bei der DM bis Platz 15) können im Perspektivkader (keine finanzielle Unterstützung durch den BSSB) aufgenommen werden. Allerdings kann bei einem Ausfall eines Kaderathleten jeweils der beste (KK/LG) vom Perspektivkader in den Kader nachrücken.


Die Kriterien können jährlich erweitert, verbessert und geändert werden. Zuständig dafür sind der Sommerbiathlon-Referent  des BSSB, der Koordinator Bayernkader und die drei Landestrainer.


Zuständig für den Bayernkader sind:

Norbert Vogel Sommerbiathlon-Referent des BSSB Martinsried
Gottfried Höck Koordinator Sommerbiathlon-Kader
Schießtrainer LG
Eschenlohe
Peter Steger Schießtrainer KK Garmisch-Partenkirchen
Simone Sternthal Lauftrainerin Osterhofen



Zuletzt aktualisiert am Freitag, 06. Februar 2015 11:50 Uhr