Frank Bach
Drucken

GEMA

Die Abkürzung GEMA steht für Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte.
Als staatlich anerkannte Treuhänderin verwaltet die GEMA die Rechte von über 64.000 Mitgliedern und über zwei Millionen ausländischen Berechtigten und sorgt dafür, dass das geistige Eigentum von Musikschaffenden geschützt und sie für die Nutzung ihrer Werke angemessen entlohnt werden.

Wer Musik komponiert, Musiktexte schreibt oder musikalische Werke verlegt, hat einen Anspruch auf Bezahlung, wenn diese Werke öffentlich zur Aufführung kommen. Das ist auf der ganzen Welt durch Urheberrechtsgesetze und internationale Verträge so geregelt. Ihre Existenzgrundlage bezieht die GEMA also aus dem verfassungsrechtlich zugesicherten Schutz des geistigen Eigentums. In Deutschland wird dies vor allem durch das Urheberrechtsgesetz und das Urheberrechtswahrnehmungsgesetz aus dem Jahre 1965 geregelt.


Einige Veranstaltungsarten sind durch eine Zusatzvereinbarung zwischen GEMA und DOSB abgegolten. Durch seine Mitgliedschaft im DSB ist der BSSB im Geltungsbereich dieser Vereinbarung.

Darüber hinaus wurde eine Sondervereinbarung zwischen DSB und der GEMA getroffen, in deren Rahmen weitere, speziell für Schützenvereine relevante Anlässe pauschal durch die Mitgliedschaft im DSB (hier: BSSB) abgegolten sind.

 
GEMA-Tarife ab 1.4.2013

Gesamtvertrag zwischen GEMA und DOSB (gültig seit 1. Januar 2014)
 
Zusatzvereinbarung zum Gesamtvertrag GEMA und DOSB (gültig seit 1. Januar 2017)
 
Gesamtvertrag GEMA/DSB ab 1.4.2013
 

Formulare:

Fragebogen Veranstaltungen
 
Fragebogen Stadtfeste
 
Fragebogen "Besondere Anlässe"
 
Fragebogen Veranstaltungen (Beiblatt)
 
Musikfolge Einzelveranstaltungen


Für Rückfragen können Sie sich gerne an die für Sie zuständige Bezirksdirektion Nürnberg der GEMA wenden.


Zuletzt aktualisiert am Montag, 08. Mai 2017 11:32 Uhr
BSSB Blickpunkt

bssb HP_Werbung_FB

 

bssb BSSB_Shop_neu_neu

 

bssb Wiedereroeffnung_WS