Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

Sensationelle Erfolge für bayerische Sportpistolenschützinnen in Osijek

bssb Monika Karsch
 
Monika Karsch (Regensburg) zeigte mit der Sportpistole einen herausragenden Vorkampf und ging nach zwei Halbprogrammen von 292 Ringen im Präzisions- und sogar 295 Ringen im Duelldurchgang als Führende mit 587 Zählern in das Halbfinale hinein.
 
Auch Munkhbayar Dorjsuren (München) erreichte die Runde der besten Acht. Mit 290 Zählern im Präzisions- sowie 294 Ringen im Duelldurchgang war der vierte Platz mit insgesamt 584 Ringen gesichert.
 
 
Die beiden Halbfinalistinnen schlugen sich hervorragend in dieser Runde. Munkhbayar Dorjsuren erreichte mit 15 Treffern das beste Resultat und stand im Goldfinale, während Monika Karsch mit 14 Treffern in ein Stechen musste und ins kleine Finale um Bronze kam. Gegen Heidi Diethelm Gerber (Schweiz) unterlag Munkhbayar Dorjsuren mit 3:7 und gewann somit Silber, während sich Monika Karsch gegen Sonja Franquet (Spanien) mit 8:4 durchsetzte und damit Bronze holte.
 
Außerdem gewann das deutsche Team hinter Russland die Silbermedaille in der Teamwertung.
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 30. Juli 2013 16:17 Uhr