Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

Weitere sechs erfolgreiche Spitzensportler in der Spitzensportfördergruppe der Polizei

bssb Polizei Spitzensportler
 
Sechs erfolgreiche junge Athleten im Alter von 16 bis 23 Jahren aus dem Bereich Sommersport, haben vor wenigen Wochen ihre Ausbildung zum Polizeibeamten bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei begonnen – darunter drei Sportschützen. Zusammen mit den seit September 2012 erstmals eingestellten Spitzensport-Polizisten nutzen nun 24 junge, hochbegabte sportliche Menschen diese zeitlich gestreckte Polizeiausbildung gepaart mit der Möglichkeit einer erstklassigen Sportkarriere.
 
Philipp Grimm (21), Sportschütze aus Volkach/Kitzingen, Michael Janker (21), Sportschütze aus Hofstetten/Landsberg am Lech, Nicolas Schallenberger (23), Sportschütze aus Laudenbach am Main/Miltenberg, Florian Breuer (16), Kanute aus Augsburg, Simon Glockner (21), Judoka aus München und Julian Kolein (22), Judoka aus München, tragen nun die Uniform des bayerischen Polizeibeamten.
 
Anfang September traten die sechs erfolgreichen Spitzensportler in Dachau ihre Ausbildung zum Polizeibeamten bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei (Bepo) an und tragen nun den Titel „Polizeimeisteranwärter". Die VI. Abteilung der Bepo ist neben anderen Aufgaben auch für die Ausbildung und Betreuung der Sommersportpolizisten verantwortlich. Für die Ausbildung der Wintersportpolizisten ist das Fortbildungsinstitut der Bepo in Ainring zuständig.
 
Grundlagen der Spitzensportförderung
Grundlage für die Förderung bei der Bayerischen Polizei ist die enge Zusammenarbeit mit Vertretern des Spitzensports. Während die Polizei für die Ausbildung und die berufliche Absicherung sorgt, organisieren die beteiligten Spitzensportverbände und der Olympiastützpunkt Bayern eine umfassende sportliche Betreuung. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann hat dafür im Jahre 2012 einen Kooperationsvertrag mit den entsprechenden Verbänden geschlossen.
 
Erfolgsbilanz in Auszügen
Zwischenzeitlich erzielten unsere im September 2012 eingestellten Sportpolizisten schon zahlreiche nationale und internationale Erfolge. Beispielsweise gewannen im vergangenen Winter Tim Brendel und Florian Funk die Goldmedaille im Doppelsitzer Rodeln bei den Rodelweltmeisterschaften der Junioren in Park City/USA und sind so Juniorenweltmeister geworden. Im Sommer 2013 errang unsere Judoka Maria Ertl den 1. Platz im European Cup, gewann Sideris Tasiadis das Weltcupfinale und wurde Gesamtweltcupsieger im Canadier Einer, wurde Ralf Hehn zweifacher Europameister mit der Olympischen Schnellfeuerpistole beim Sportschießen, errang Tobias Kargl bei der Weltmeisterschaft in Slowenien die Goldmedaille mit der Mannschaft mit seinem Kajak.Vor wenigen Tagen erkämpfte sich unser erfolgreicher Judoka Sebastian Seidl, nach einer beachtlichen Saison 2013, beim Judo-Weltcup in Minsk/Weißrussland die Bronzemedaille.
 
Druckfähige Fotos (Gruppenfoto und Einzelfotos) finden Sie im Internet der Bayerischen Polizei unter diesem Link.
 
PM: Pressestelle des Präsidiums der Bayerischen Bereitschaftspolizei
Zuletzt aktualisiert am Freitag, 25. Oktober 2013 09:23 Uhr