Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

Monika Karsch gewinnt Weltcupfinale mit der Sportpistole

bssb GABAla Karsch
 
Sensationell gewann die Regensburgerin Monika Karsch das Welcupfinale mit der Sportpistole. Damit feierte sie ihren dritten großen Erfolg nach dem Vize-Europameistertitel und dem Gewinn des Weltcups in Maribor. Dabei hatte der Wettkampf gar nicht so gut angefangen. In der Qualifikation brauchte es schon zwei Bombenserien zum Abschluss, um überhaupt noch das Finale der besten Acht zu erreichen.
 
Auch im Finale kam die Sportsoldatin erst in der dritten Serie in Schwung, schaffte dann aber zwei "volle" Serien mit fünf Treffern. Im Goldfinale traf sie auf die Mongolin Gundegmaa Otryad. Mit 7 : 3 Treffern gewann Monika Karsch Gold.
 
Sonja Pfeilschifter (Großhöhenrain) hatte sich als Erstplatzierte in der Qualifikation mit 419,6 Ringen fürs Finale qualifiziert. Bei ihrem letzten großen internationalen Wettkampf ihrer phantastischen Schießsportkarriere erreichte die mehrfache Weltschützin den sechsten Rang.
 
Foto: iSSF/Michael Schreiber
 
Die vollständigen Ergebnisse und Fotos finden Sie auf den Seiten der ISSF.
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 23. Oktober 2014 15:46 Uhr