Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

Bayerische Schützen räumen ab – vier Finalteilnahmen – fünf Medaillen

bssb SE Grimm 2
 
Vier Gold- und eine Bronzemedaille lautet die sensationelle Bilanz der bayerischen Schützen am Ende des dritten Wettkampftages der Europameisterschaften für Druckluftwaffen in Arnheim. Bei den Luftgewehr-Frauen war mit Barbara Engleder (Triftern), Selina Gschwandtner (Reischach) und Nina-Laura Kreutzer (Bad Berneck) ein rein-bayerisches Team am Start. Nina-Laura Kreutzer gelang der Einzug ins Finale ebenso Selina Gschwandtner, was für die jungen Damen in ihrem ersten „Damenjahr" allein schon eine kleine Sensation war. Routinier Barbara Engleder schlitterte auf Rang 9 knapp am Finalticket vorbei. Die „große" Sensation war perfekt, als Selina Gschwandner mit einer souveränen Leistung vom ersten Schuss an die Führung übernahm und diese auch nicht mehr abgab.
Die 20-jährige Studentin schnappte den internationalen Hochkarätern den Europameistertitel weg. Genau genommen blieb dem „Rest von Europa" nur noch eine Medaille, denn auch Nina-Laura Kreutzer sicherte sich nach einigen kleineren Wacklern im letzten Schuss Bronze. Als i-Tüpfelchen gab es für das bayerische Trio noch Mannschaftsgold obendrein.
 
Die zweite Sensation des Tages gelang den Luftpistolen-Männern, denn gleich zwei bayerische Athleten schafften den Finaleinzug. Die vielbeschworene Schwäche der Luftpistolenmänner scheint Geschichte zu sein. Manuel Heilgemeier (Regenstauf) schoss sich im Vorkampf mit 579 Ringen auf Rang 4, und Philipp Grimm (Volkach, Foto) folgte mit der selben Ringzahl auf Rang 5. Zu Beginn des Finals lagen beide Schützen an der Spitze des Starterfeldes. Doch zwei Achter bedeuteten für Manuel Heilgemeier das Aus auf dem guten sechsten Rang. Philipp Grimm hingegen „biss sich an der Spitze" fest. Am Ende gewann er mit einem Vorsprung von sage und schreibe 4,9 Ringen den Europameistertitel. Der dritte DSB-Schütze im Bund, Florian Schmidt, hatte im Vorkampf den elften Rang erreicht, und damit gelang es dem zweidrittel-bayerischen Team Russland bei Ringgleichheit – aber der größeren Anzahl von Innenzehnern – den Mannschafts-Europameistertitel vor der Nase wegzuschnappen.
 
Fünf bayerische Athleten holten an diesem Tag in vier Wettbewerben vier Gold- und eine Bronzemedaille – Hut ab!
 
Die Luftgewehr- und Luftpistolen-Finals der Männer und Frauen werden auf der Homepage der ESC live übertragen.Einen Live-Ticker aller Wettbewerbe finden Sie auf den Seiten von SIUS.
Einen Zeitplan der Wettbewerbe können Sie hier herunterladen.
Zuletzt aktualisiert am Freitag, 06. März 2015 19:35 Uhr