Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

ARGE-Alp-Sommerspiele auf der Olympia-Schießanlage eröffnet

bssb ARGE Alp
 
Die ARGE Alp ist eine Arbeitsgemeinschaft von zehn Ländern, Provinzen, Regionen und Kantonen der Staaten Österreich, Italien, Schweiz und Deutschland. Die Arge Alp hat das Ziel, durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit gemeinsame Probleme und Anliegen der Mitgliedsländer, insbesondere auf ökologischem, kulturellem, sozialem und ökonomischem Gebiet, im Rahmen ihrer Befugnisse zu behandeln, das Bewusstsein der gemeinsamen Verantwortung für den alpinen Lebensraum zu vertiefen, die Kontakte zwischen den Völkern, Bürgerinnen und Bürgern zu fördern, die Stellung der Länder, Regionen, Provinzen und Kantone zu stärken sowie gemeinsam mit anderen Institutionen einen Beitrag zur europäischen Integration zu leisten.
 
In diesem Kontext finden jährlich die ARGE-Alp-Sommer- und Winterspiele statt, mit den Zielen der nachhaltigen Entwicklung der wichtigsten alpenspezifischen Sportarten, Entwicklung des Behindertensports im Alpenraum und Bewegungsförderung in der ARGE Alp.
 
Die Sommerspiele der Schießsportler finden in diesem Jahr auf der Olympia-Schießanlage statt. Junge Sportler aus neun der zehn Mtgliedsregionen, aus dem Trentin, Vorarlberg, St. Gallen, Südtirol, Tirol, Graubünden, Salzburg, dem Tessin und Bayern, werden bis Sonntag ihre Leistungsfähigkeit vergleichen. Ein umfangreiches Rahmenprogramm soll beim Zusammenwachsen der Alpenregionen helfen.
 
1. Landesschützenmeister Wolfgang Kink begrüßte die jungen Sportlerinnen und Sportler beim "Einzug der Regionen" auf dem Siegerehrungsplatz und betonte die Wichtigkeit dieses kulturraumübergreifenden Sportfestes.
 
Die Schießsportler werden sich jetzt bis Sonntag sportlich messen und länderübergreifend feiern.
 
Viele weiter Informationen finden Sie auf der Homepage der ARGE-Alp und der ARGE Alp Sport.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 30. November -0001 01:00 Uhr