Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

Monika Karsch holt dritte Goldmedaille bei den Militär-Weltmeisterschaften

bssb Goldmoni
 
Die Shooting-Queen der Militär-Weltmeisterschaften in Korea heißt Monika Karsch (Regensburg). Beim letzten Wettbewerb, der Einzelwertung mit der militärischen Schnellfeuerpistole, gewann sie ihre dritte Goldmedaille dieser Spiele. Sie hatte bereits Gold mit der Sportpistole geholt und sammelte zudem einmal Gold und einmal Silber in den Teamwettbewerben, zusammen mit der zweiten bayerischen Starterin Sandra Hornung (Regensburg) und Stefanie Thurmann (Frankfurt/Oder). Zum hervorragenden Abschneiden der bayerischen Schützen trugen auch die Einzel-Silbermedaille von Barbara Engleder (Triftern) sowie Team-Bronze und Team-Silber im 300-Meter-Liegendkampf bzw. Dreistellungskampf bei. Deutschland landete damit auf Rang 2 des Medaillenspiegels. (Foto: Archiv/ISSF)
 
 
Zuletzt aktualisiert am Montag, 30. November -0001 01:00 Uhr