Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

Löwenbräu-Cup 2012 – Sieger wurden die Singoldschützen Großaitingen

bssb Loewenbraeucup
 
Dank der von der Löwenbrauerei gestifteten hohen Preisgelder erfreut sich der Löwenbräu-Cup nach wie vor großer Beliebtheit. 54 Mannschaften hatten sich bayernweit an diesem Wettbewerb beteiligt. In zwei Vorkampfrunden waren die besten 20 Teams ermittelt worden, die am letzten Wiesn-Samstag beim Finale an den Ständen des Oktoberfest-Landesschießens aufeinander trafen.
 
Dort stellten in zwei weiteren Runden je zwei Luftgewehr- und Luftpistolenschützen pro Mannschaft ihre Treffsicherheit in Serienwertung und auf Klappscheiben unter Beweis – mit dem Ziel, ihr Team in die ersten fünf Plätze des Rankings zu schießen. Dies gelang den Sonnenwaldschützen Schöllnach, der Kgl. priv. FSG Kempten 1, der BSG Schweinfurt, der Kgl. priv. HSG München 1 und den Singoldschützen Großaitingen 1.
 
Die Endrunde bestritten nur noch ein Luftgewehr- und ein Luftpistolenschütze je Team. Souverän mit 29 Klappscheiben-Treffern nahmen die Singoldschützen Großaitingen den Sieg und 1000 Euro Preisgeld mit nach Schwaben. Nach engen Wettkämpfen und nervenaufreibenden Stechen platzierte sich die Kgl. priv. HSG München auf Platz 2 und kassierte damit ein Preisgeld von 750 Euro. Die Schützen der BSG Scheinfurt wurden mit dem dritten Platz und 500 Euro belohnt.
 
1. Landesschützenmeister Wolfgang Kink bedankte sich bei der Siegerehrung für das Engagement der Löwenbrauerei für das Schützenwesen. Löwenbräu-Vorstand Günter Kador, der die spannenden Wettkämpfe verfolgt hatte, sagte auch für das nächste Jahr die Fortsetzung des Löwenbräu-Cups zu.
 
Die vollständigen Ergebnisse des Löwenbräu-Cups finden Sie hier.
 
 
 
Zuletzt aktualisiert am Montag, 08. Oktober 2012 11:14 Uhr