Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

Kgl. priv. HSG München gewinnt Luftgewehr-Titel in der 1. Bundesliga

bssb Titel HSG LG
 
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpfte sich das Team der Kgl. priv. HSG München in einem über weite Strecken spannenden Finale mit 3 : 1 Punkten gegen die SSVG Brigachtal den deutschen Mannschaftstitel. Die Siegpunkte für die Münchner holten Emelie Evesque, Selina Gschwandtner und Tino Mohaupt. Dabei schoss die Juniorin Selina Gschwandtner mit 399 Ringen das Tages-Bestergebnis. Damit schloss die Mannschaft die Bundesligasaison nach 2010 zum zweiten Mal als Meister ab.
 
Die Münchner hatten im Viertelfinale das Team des Post SV Düsseldorf mit 3 : 1 besiegt und waren über einen 4 : 0-Sieg gegen die SSG Kevelaer ins Finale gekommen. In all den hochklassigen Begegnungen war eine Partie unentschieden ausgegangen.
 
Die weiteren BSSB-Vereine, der SV Petersaurach und die SG Coburg, waren bereits im Viertelfinale ausgeschieden.
 
Im Luftpistolen-Finale waren die beiden bayerischen Vertreter, die Kgl. priv. HSG München und der SV Kelheim-Gmünd, ebenfalls bereits im Viertelfinale ausgeschieden. Dabei war es Munkhbayar Dorjsuren, die mit einer inakzeptablen Leistung von 368 Ringen den Siegpunkt bei den Kelheim-Gmündern vergab.
 
Die vollständigen Ergebnisse finden Sie hier.
 
Foto: Jürgen Heise
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 06. Februar 2013 11:19 Uhr