Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

Gerhard Schuller als Nachwuchstrainer verabschiedet

bssb Verabschiedung SChuller
 
Im Rahmen des Jahresempfangs des BSSB wurde der langjährige Kader-Nachwuchstrainer in den Gewehr-Disziplinen Gerhard Schuller verabschiedet. 2. Landesschützenmeister Jürgen Sostmeier würdigte die Verdienste Gerhard Schullers in einer Laudatio: „Eine Ära geht zu Ende. Gerhard Schuller hatte bereits vor der Saison 2012 angekündigt, dass er sich nach dieser Saison zurückziehen wird. Mit einer kurzen Unterbrechung war der bei Sportlern wie Trainern beliebte und hochgeschätzte Coach drei Jahrzehnte für den BSSB als Cheftrainer im Nachwuchsbereich tätig, ein Ausnahmetrainer, der in allen Kompetenzbereichen überzeugte. In den vielen Jahren seines Wirkens hatte er großen Anteil an Erfolgen. Viele seiner Schützlinge schafften den Sprung in die Nationalmannschaft, etliche Meisterschaftsmedaillen und Siege bei der Jugendverbandsrunde waren nur möglich, weil es einen Coach wie Gerhard Schuller gab.
 
Die Hälte seines bisherigen Lebens hat er sich für den Bayerischen Sportschützenbund mit einem bemerkenswerten Engagement eingesetzt. Wochenenden ohne Schützentermine mussten in seinem Kalender mühsam gesucht werden. Sein Entschluss, sich nun zurückzuziehen und sich mehr Zeit für seine Ehefrau Verena und den Vierbeiner Sammy zu nehmen, ist mehr als verständlich – aber für den BSSB ist dies ein schmerzlicher Verlust.
 
Er wird als ein außerordentlich sympathischer und äußerst kompetenter Trainer in die Verbandsgeschichte eingehen und der Dank ist ihm vor allem von denen gewiss, die das Glück hatten, mit dieser bemerkenswerten Persönlichkeit zusammenarbeiten zu dürfen."
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 21. Februar 2013 11:29 Uhr