Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

EM-Gold und -Silber für bayerische Luftgewehr-Juniorinnen

bssb EM Team
 
Für einen furiosen Auftakt der Europameisterschafts-Wettbewerbe im dänischen Odense sorgte das bayerische Juniorinnen-Trio mit dem Luftgewehr. Die 414,7 Ringe von Nina Laura Kreutzer (Bad Berneck), 411,6 Ringe von Selina Gschwandtner (Reischach) und 408,4 Ringe von Monika Dummer (Riekofen) brachten nach Addition ein Gesamtergebnis von 1234,7 Ringen und waren Gold wert. Auf den Plätzen folgten Tschechien und Norwegen mit 1233,7 bzw. 1230,8 Zählern.
 
Zudem hatten sowohl Nina-Laura Kreutzer als auch Selina Gschwandtner mit ihren hervorragenden Vorkampf-Ergebnissen den Einzug ins Finale geschafft. Im neuen Finalmodus, bei dem alle Schützinnen wieder "bei Null" beginnen, lief es für Nina Laura Kreutzer nicht ganz so gut. Mit dreimal 9,9 und einer 9,7 kam für sie im starken Teilnehmerfeld nach dem 12. Finalschuss und Rang 6 das Aus. Selina Gschwandtner hingegen lieferte sich mit der Österreicherin Nadine Ungerank einen engen Wettkampf. Nach dem 14. Schuss lagen beide Schützinnen noch mit 145,2 Ringen gleich auf. Doch eine 9,9 von Selina Gschwandtner beim 18. Schuss ließen die Goldhoffnungen schwinden. Mit 208,6 : 206,6 Zählern gewann Selina Gschwandtner den Vize-Europameistertitel hinter der neuen Meisterin aus Österreich und vor der Bronzemedaillengewinnerin Malina Westerheim aus Norwegen. Monika Dummer kam in der Endabrechnung auf Rang 35.
 
Den Zeitplan der EM-Wettbewerbe finden Sie hier.
Die vollständigen Ergebnisse hier.
 
Foto: Jürgen Heise
Zuletzt aktualisiert am Montag, 04. März 2013 10:39 Uhr