Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

Landesschützenkönige beim Bundeskönigsschießen erfolgreich

bssb Landesk WK
 
Beim Bundes-Königsschießen im Rahmen des Deutschen Schützentags in Potsdam platzierten sich Landesschützenkönig Thomas Fischer (Löpsingen/Schwaben) und Landes-Jugendschützenkönigin Andrea Mayerhofer (Hohenbachern) in diesem Wettbewerb so erfolgreich wie schon seit Jahren nicht mehr. Andrea Mayerhofer holte sich den Vize-Königstitel mit einem 50,4-Teiler, Thomas Fischer war als Vierter mit einem 68,1-Teiler erfolgreich. In beiden Wettbewerben standen Schützinnen und Schützen aus allen 20 Landesverbänden des Deutschen Schützenbundes.
 
Qualifiziert hatten sich die beiden BSSB-Teilnehmer beim Oktoberfest-Landesschießen im vergangenen Jahr. Traditionsgemäß vertreten die Landesschützenkönige die weiß-blauen Farben beim Bundes-Königsschießen.
 
Andrea Mayerhofers Heimatverein ist der Schützenverein Edelweiß Hohenbachern; als Leistungsschützin schießt sie einige Disziplinen für den Schützenverein Schwedenschützen Kranzberg. Im Vorfeld zum Bundes-Jugendkönigsschießen hatte sich Andrea Mayerhofer beim diesjährigen Gauschießen für die Finalrunde der besten acht Schützinnen qualifiziert.
 
Thomas Fischer schießt für den SV St. Michael Löpsingen. Der 41-jährige Junggeselle ist gelernter Bäcker und wirkt in seinem Heimatverein als Jugendleiter. Mit der Armbrust war er bereits bei der Schwäbischen Bezirksmeisterschaft erfolgreich.
1. Landesschützenmeister und DSB-Vizepräsident Wolfgang Kink war der erste Gratulant.
Zuletzt aktualisiert am Montag, 29. April 2013 10:45 Uhr