>März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27280102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930310102
Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

Blasrohrschießen

Das Blasrohrschießen ist ein attraktiver Sport und macht viel Spaß!  Oma, Opa, Vater, Mutter, Kind, Menschen mit und ohne Handicap – alle können sich gemeinsam im fairen Blasrohr-Match vergnügen. Wer eine Kerze ausblasen oder einen Kern spucken kann, erfüllt schon die Grundvoraussetzungen.
Neben jeder Menge Spaß hat das Blasrohrschießen noch weitere positive Aspekte zu bieten. Es steigert zum einen die Konzentrationsfähigkeit und vergrößert zum anderen das Lungenvolumen.
 

Das Blasrohr

Die Länge des Blasrohrs wird durch den wirksamen Weg des Pfeils im Rohr (pfeilführende Länge) definiert:
Klasse B max. 160 cm
Klasse C max. 121 cm
Es sind keinerlei Zielhilfsmittel am Blasrohr erlaubt!
Gewicht und Kaliber sind freigestellt.
Verbreitete Kaliber sind 10 mm und 16 mm, für die es fertige Pfeile (u. a. im BSSB-Shop) zu kaufen gibt.
 

Sicherheitsregeln

In Anlehnung an den Bogensport gelten folgende Signale:
1 Pfiff:    Aufnehmen der Ausrüstung und Einnehmen der Position an der Schützenlinie
2 Pfiffe:    Beginn der Schießzeit (3 Minuten)
3 Pfiffe:    Sicherheit herstellen (Ausrüstung ablegen) und Trefferaufnahme (2 Minuten)
 

Versicherung

Im Rahmen der Verbands-Haftpflicht und -Unfallversicherung sind alle Mitglieder des BSSB und Teilnehmer an Blasrohr-Veranstaltungen versichert:
Haftpflichtversicherung (je Schadensereignis)
10.000.000 Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden.
 

Inklusion

Auch für Personen mit Handicap ist das Blasrohrschießen bestens geeignet. Besonders Rollstuhlfahrer können durch das tiefe Ein- und schnelle Ausatmen die Lungenfunktion deutlich verbessern.
 

Turniere

Das Standardziel beträgt beim Scheibenturnier im Durchmesser 18 cm und ist in 3 konzentrische Ringe eingeteilt.
Pro Runde (5 Schuss) wird je 1 Pfeil auf 5 nebeneinander angeordnete Standardziele geschossen.
Ein Satz besteht aus 6 Runden (30 Schuss).
Ein Wettkampf (Match) besteht aus 2 Sätzen (60 Schuss).
Es gibt die Zieldistanzen 5 Meter, 7 Meter, 10 Meter
 
Bei den Blasrohr-3D-Meisterschaften werden tierähnliche Kunststoffnachbildungen in unterschiedlichen Größen als Ziele verwendet. Die Ziele stehen je nach Größe in einer Entfernungen von 3 bis 30 Metern.
 
Zuletzt aktualisiert am Freitag, 17. März 2017 14:03 Uhr

 

 

Ihr Ansprechpartner:


Bayerischer Sportschützenbund e.V.

 

Jürgen Woodfin

Landesreferent Blasrohrschießen

Südwestring 14

64807 Dieburg

This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.