Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

EU will Waffenrecht verschärfen – BSSB und DSB wenden sich massiv gegen neuen Vorstoß der EU

bssb Waffengesetzverschaerfung
 
Die Europäische Kommission in Brüssel drängt auf eine Verschärfung des Waffenrechts in Europa. „Es gibt nach wie vor zu viele Opfer von Gewalttaten, die mit Schusswaffen verübt werden", schreibt die Behörde in einer Mitteilung über „Schusswaffen und die innere Sicherheit in der EU", die „der Welt" vorliegt. „Laut Mitteilung prüft die EU-Kommission derzeit intensiv, den Zugang zu bestimmten Waffentypen für den zivilen Gebrauch weiter einzuschränke und den Verkauf und Besitz von Luftgewehren oder Nachbildungen antiker Waffen stärker zu regulieren", heißt es in dem Artikel der „Welt".
 
1. Landesschützenmeister Wolfgang Kink wendet sich ebenso entschieden gegen diesen erneuten Vorstoß der EU-Kommission wie der Deutsche Schützenbund. „Eine weitere Einschränkung des Schießsports ist unter keinen Umständen hinnehmbar", so der 1. Landesschützenmeister. Die Stellungnahme des Deutschen Schützenbundes finden Sie hier.
 
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 30. November -0001 01:00 Uhr