Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

Erste vom BSSB ausgebildete Vereinsmanager C erhielten Lizenzen

bssb Vereinsmanager C
 
Für die im Bayerischen Sportschützenbund organisierten Vereine fand am ersten Adventwochenende die erste vollständig vom Landesverband durchgeführte und auf die speziellen Anforderungen in den Schützenvereinen abgestimmte Ausbildung zum Vereinsmanager C auf der Olympia-Schießanlage Hochbrück ihren Abschluss.
 
An dieser dreiteiligen Seminarreihe nahmen 24 Schützinnern und Schützen teil, die auf die mannigfaltigen Aufgaben einer modernen Vereinsführung vorbereitet wurden. Diese ersten Lizenzen, die unter der alleinigen Regie des BSSB erworben wurden, überreichte 1. Landesschützenmeister Wolfgang Kink persönlich, der sich bei den Teilnehmern für ihr verantwortungsvolles Handeln und ihr persönliches Engagement bedankte.
 
Nachdem die frisch-gebackenen Vereinsmanager den Grundkurs „Schützenmeister – was nun" und im Mai dieses Jahres den Aufbaukurs hinter sich gebracht hatten, stand nun der dreieinhalbtägige Qualifizierungskurs an, der mit einer mündlichen Prüfung abgeschlossen wurde. Die mit diesem Lehrgang erworbene Lizenz wird bei der Berechnung der Sportbetriebspauschale mit 325 Punkten anerkannt.
 
Wir gratulieren den frischgebackenen Vereinsmanagern C – Hans-Peter Gäbelein, Christian Sembach, Erwin Kalb, Susanne Maurer, Herrmann Eschbaumer, Reinhold Kastl, Peter Hrabowsky, Erich Sterl, Hans Peter Mertes, Norbert Mahr, Karl-Heinz Taglinger, Florian Zenk, Klara Schreck, Reinhold Schäfer, Annelies Bruckschlögl, Josef Meisl, Günter Huber, Martina Steingruber, Alexander Hase, Günter Franzl, Gabriele Eberl, Sabine Müller-Martin, Bernhard Kaulich, Thomas Höflich – und wünschen ihnen viel Erfolg bei ihrer künftigen Vereinsarbeit.
Zuletzt aktualisiert am Montag, 30. November -0001 01:00 Uhr