Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

Weltcup in Changwon – Selina Gschwandtner gewinnt Bronze

bssb Selina Changwon
 
Große Klasse zeigte die frisch gebackene Luftgewehr-Europameisterin Selina Gschwandtner nun auch in der Königsdisziplin KK-Gewehr 50 m 3x20. Nach einer souveränen Qualifikation auf Position 2 zeigte die Münchner Studentin auch im Finale ihr großes Talent und erkämpfte Bronze. Damit hat sie gleichzeitig den zweiten Quotenplatz in dieser Disziplin für Deutschland eingefahren.
 
Dabei hatte sie im Kniend-Anschlag nur verhalten ins Finale gefunden und war auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Drei überragende Liegend-Serien brachten Selina dann auf Rang 3. Diesen Platz verteidigte sie im Stehendanschlag und schaffte es so bei ihrem ersten Weltcup-Einsatz mit dem Sportgewehr aufs Treppchen.
 
Mit Nicolas Schallenberger und Selina Gschwandtner haben zwei bayerische Schützen die beiden bei diesem Weltcup bisher ergatterten Quotenplätze für Deutschland gewonnen.
 
Die vollständigen Ergebnisse wie den Zeitplan der weiteren Wettbewerbe finden Sie auf den Seiten der ISSF.
 
Am Dienstag findet das Finale der Schnellfeuerpistolenschützen und am Mittwoch das Finale der Männer im Dreistellungskampf statt.
 
PM: Jürgen Heise/red
Zuletzt aktualisiert am Montag, 30. November -0001 01:00 Uhr