Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

Josef Neumaier mit „Bayerischem Sportpreis" ausgezeichnet

bssb Sepp Neumaier
 
Mit diesem Preis zeichnet die Bayerische Staatsregierung alljährlich Stars und Initiativen aus, die die positive Wirkung des Sports in der Gesellschaft sichtbar machen und die das Sportleben ideenreich gestalten. Der Preis wird seit 2002 in verschiedenen Kategorien vergeben. Der rollstuhlfahrende Sportschütze Josef Neumaier wurde in diesem Jahr in der Kategorie „Jetzt-erst-recht" ausgezeichnet. Da er an der Preisverleihung innerhalb einer TV-Gala am Samstag wegen eines Qualifikationswettkampfs in Kroatien nicht teilnehmen konnte, wurde ein Videoclip eingespielt, in dem Schauspieler Sky Dumont Josef Neumaier den Bayerischen Sportpreis überreicht.
 
Josef Neumaier zählt seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten deutschen Sportschützen im Behindertenbereich. Bislang nahm der an den Rollstuhl gefesselte Sportler schon an fünf Sommer-Paralympics teil. Vor zwei Jahren konnte er bei den Paralympischen Sommerspielen in London seine Medaillensammlung in den Farben Gold und Silber (Atlanta 1996 und Sydney 2000) mit Bronze komplettieren. Josef Neumaier ist vierfacher Weltmeister und wurde bereits in den 90er Jahren in den A-Kader der Abteilung Sportschießen des Deutschen Behindertensportverbandes berufen, dem er immer noch angehört. Er trainiert die Bundesligamannschaft der Schützengilde Waldkraiburg und bereitet sich derzeit auf die Paralympics 2016 in Rio de Janeiro vor.
 
Den Videoclip finden Sie in der Mediathek des Bayerischen Fernsehens.
 
PM :StMi
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 30. November -0001 01:00 Uhr