Julia Gebhard
Drucken

BSSB aufgenommen in Bayerisches Bündnis für Toleranz

Bedford Kink Becher HP
BSSB aufgenommen in
Bayerisches Bündnis für Toleranz
Mit einem einstimmigen Beschluss der bisher 33 Bündnispartner wurde der Bayerische Sportschützenbund in das "Bayerische Bündnis für Toleranz - Demokratie und Menschenwürde schützen" aufgenommen.
Der Sprecher des Bündnisses, Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, und Geschäftsführer Martin Becher hießen 1. Landesschützenmeister Wolfgang Kink herzlich willkommen.
Das Bayerische Bündnis für Toleranz vereint Organisationen aus allen Lebensbereichen und setzt sich mit gezielten Aktionen und Aufklärungsarbeit gegen jegliche Art von Extremismus und Ausgrenzung ein. Bündnispartner sind u.A. die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, das Katholische Erzbistum München und Freising, der Bayerische Landes-Sportverband, der Bayerische Jugendring, der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband, der Bayerische Landtag und der Bayerische Rundfunk. Weitere Informationen über die Arbeit des Bayerischen Bündnisses für Toleranz finden Sie hier.
Zuletzt aktualisiert am Montag, 23. April 2012 14:23 Uhr