Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

Oktoberfest-Landesschießen beendet – Die neuen Landesschützenkönige kommen aus Schwaben und Oberbayern

bssb Landesschuetzenkoenige 2012
 
Über 3100 Schützinnen und Schützen zog das am letzten Wiesnsamstag abgeschlossene Oktoberfest-Landesschießen an die Schießstände im Schützen-Festzelt. Mit einer Beteiligung, die etwa der des Vorjahrs entsprach, zeigte sich 1. Landesschützenmeister Wolfgang Kink durchaus zufrieden. Das seit 1896 ausgetragene Freischießen ist weltweit das größte seiner Art und ein fester Bestandteil des Münchner Oktoberfests. Neben einer offenen Meisterschaft, an der auch zahlreiche Olympioniken teilnahmen, wurden auch die neuen Landesschützenkönige ermittelt. Dieser Ehrentitel, der dem bzw. der Schützin mit dem besten Königsschuss zuerkannt wird, gilt als der Höhepunkt einer jeden Schützenkarriere. Selbst für viele Olympiateilnehmer bleibt der Königstitel oft ein unerfüllbarer Traum.
 
Der neue Landesschützenkönig Luftgewehr kommt aus Löpsingen in Schwaben und heißt Thomas Fischer. Der 41-jährige Junggeselle ist gelernter Bäcker und wirkt in seinem Heimatverein als Jugendleiter. Mit der Armbrust war er bereits einmal Schwäbischer Bezirksmeister. Beim Oktoberfest-Landesschießen brachte ihm ein 12,2-Teiler den Königstitel.
 
Andrea Mayerhofer ist die neue Jugend-Landesschützenkönigin. Sie ist Erstmitglied bei den Edelweißschützen Hohenbachern aber beim Oktoberfest-Landesschießen ging der Königsschuss für ihren Zweitverein, die Schwedenschützen Kranzberg, ins Ziel. Ein 18,0-Teiler brachte der 18-jährigen Verwaltungsfachangestellte in Ausbildung den bislang größten Erfolg in ihrer Schützenkarriere. Bislang standen mehrere Teilnahmen an der Bayerischen Meisterschaft zu Buche. Neben dem Sportschießen sind Pferde und Reiten das großes Hobby der Hohenbachernerin.
 
Mit Rudolf Klöpfel holte sich der Schützenmeister der SG Wendelstoana Putzbrunn den Titel des Landesschützenkönigs Luftpistole. Der verheiratete Familienvater war schon bei Gaumeisterschaften mit der Sport- und Luftpistole erfolgreich. Für ihn ist „sein“  Schützenverein mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung, hat er doch bei den „Wendelstoanern“ seine spätere Ehefrau kennen gelernt.
 
Die Landesschützenkönige wurden im Beisein S. K. H. Prinz Wolfgang von Bayern, von  Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch, und Münchens Oberbürgermeister Christian Ude ausgerufen. In seinem Grußwort stellte 1. Landesschützenmeister Wolfgang Kink die Bedeutung des Zusammenspiels von modernem Sport und gelebtem Brauchtum heraus, während sich Christian Ude über den ersten Münchner Böllerschützenverein ausschließlich für Frauen freute. Und Dr. Wolfgang Heubisch stellte den hohen Wert der Schützen für die Gesellschaft heraus.
 
Auf dem Foto sind v. l. der Landesschützenkönig Luftgewehr Thomas Fischer, die Landesschützenkönigin der Jugend Andrea Mayerhofer, der Landesschützenkönig mit dem Feuerstutzen Thomas Prummer und der Landesschützenkönig mit der Luftpistole Rudolf Klöpfel abgebildet.
 
Bilder der Siegerehrung und Proklamationsfeier finden Sie in Druckauflösung hier.
Die Ergebnisse des Oktoberfest-Landesschießens hier.
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 09. Oktober 2012 17:09 Uhr