Ulrike Übelacker-Kühn
Drucken

63. Delegiertenversammlung des BSSB auf der Olympia-Schießanlage

bssb Delegiertenversammlung
 
Der Bayerische Sportschützenbund hat im Rahmen seiner Delegiertenversammlung in der Luftdruckwaffenhalle der Olympia-Schießanlage Hochbrück eine positive Bilanz seiner Arbeit im vergangenen Jahr gezogen. 1. Landesschützenmeister Wolfgang Kink stellte vor knapp 200 Delegierten fest, dass der finanzielle Konsolidierungskurs fortgeführt werden konnte. So habe der BSSB alle kurzfristigen Bankverbindlichkeiten abgebaut und für die anstehenden Investitionen Rücklagen gebildet. Deshalb werde die Verbandsabgabe für das kommende Jahr stabil gehalten. Die Delegierten aus allen acht Schützenbezirken entlasteten im Anschluss an die Berichte das Landesschützenmeisteramt einstimmig.
 
Nachdem das Jahrhundert-Hochwasser auch vor den Schützenhäusern nicht halt gemacht hatte, rief der Landesschützenmeister zur Schützensolidarität auf und bat um Spenden für die Aktion „Hochwasser – Schützenhilfe".
Zuletzt aktualisiert am Montag, 30. November -0001 01:00 Uhr