Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere Infomationen

OK
Martina Volkland

Bogenkader - Allgemeines

Die Struktur der Landeskader Bogen ist altersmäßig und nach olympischen und nicht olympischen Wettbewerben gegliedert.

Der Schwerpunkt der sportlichen Förderung im Landesverband liegt auf allen olympischen Wettbewerben.
Die Landeskader fördern den Leistungssport - das
anzustrebende Ziel ist somit die Nominierung für die Bundeskader des Deutschen Schützenbundes (C-Kader; B-Kader).

Die Sportler in den Landeskadern werden durch Lehrgangsmaßnahmen, Wettkämpfen, Stützpunkttraining und Saisonplanung bei der Optimierung von Athletik, Schießtechnik, Trainingsinhalten und Wettkampfstrategien unterstützt.
Es wird eine hohe Lern- und Leistungsbereitschaft vorausgesetzt. Der Leistungsschwerpunkt liegt in der Freiluftsaison. 


Recurve
Perspektivkader-C
  • Landeskaderstatus für perspektivreiche Sportler der Schülerklasse A bei erfüllten Kriterien. Angliederung in der C-Gruppe.
  • Maximal 14-16 Plätze, Schüler-A bis Jugend-1. Jahr
  • Lehrgänge: 6 Wochenendlehrgänge im Jahr
Recurve
Perspektivkader-B
  • Landeskaderstatus ab der Jugendklasse bei erfüllten Kriterien. Zielstellung: Teilnahme an den DSB-Ranglisten, daraus folgend D/C- bzw. C-Kader-Nominierung.
  • maximal 10-12 Plätze, Jugend bis Damen/Herren
  • Lehrgänge: ca. 8 Wochenendlehrgänge im Jahr
Recurve
Perspektivkader-A
  • Landeskaderstatus nach ca. 3 Trainingsjahren im Perspektivkader-B. Eine klare Perspektive zur Bundeskadernominierung muss noch gegeben sein, bzw. der Bundeskader-Status ist bereits erreicht.
  • Lehrgangsteilnahmen erfolgen nach Absprache und sind beiderseits bedarfsorientiert
  • maximal 8-10 Plätze einschließlich Damen/Herren




















Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 02. November 2016 16:58 Uhr

 

Ihr Ansprechpartner:


Bayerischer Sportschützenbund e.V.

Martina Volkland

Ingolstädter Landstrasse 110

85748 Garching

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hamburg 2005 026