>Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031010203

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere Infomationen

OK
BSSB Admin

Wurfscheibe

 
Beim Wurfscheibenschießen wird mit einer Flinte und Schrotmunition auf Wurfscheiben, die mittels einer Wurfscheibenmaschine in die Luft geschleudert werden, geschossen. Wurfscheibenschießen ist der Sammelbegriff für die drei olympischen Disziplinen Trap, Doppeltrap und Skeet. Bei allen drei Disziplinen wechselt der Schütze während einer Runde von Stand zu Stand und verändert dadurch laufend seine Schießposition. Der Hauptunterschied der drei Disziplinen liegt in den Flugkurven und der Anzahl der zu beschießenden Wurfscheiben. Während es beim Trap eine Scheibe zu treffen gilt, werden beim Doppeltrap-Schießen gleichzeitig zwei Scheiben geworfen. In der Disziplin Skeet wechseln sich Einzelscheiben und Doubletten ab, die nicht wie bei Trap und Doppeltrap vom Schützen weg, sondern aus einem Hoch- und Niederhaus links und rechts des Schießfeldes abgefeuert werden.
 
Das Wurfscheibenschießen zählt zu den Outdoor-Präzisionssportarten, das Bewegung, Konzentration, Geschicklichkeit und Geselligkeit vereint.

 

 

                                                       
 

 

 

Zuletzt aktualisiert: Montag, 03. September 2012 11:32 Uhr


 

 

Ihr Ansprechpartner:


Bayerischer Sportschützenbund e.V.

 

Andreas Koppelt

Schießbetriebsleiter

Wurfscheibenarena

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 01590 4017529

 

 

 

Kader WS HP