Ulrike Übelacker-Kühn
bssb HP Manfred Sch necker


Der Bayerische Sportschützenbund trauert um sein Landesehrenmitglied Manfred Schönecker, der am 7. November im 84. Lebensjahr verstorben ist.

Coronabedingt findet die Trauerfeier im engsten Familienkreis statt.

Manfred Schönecker hat fast sein gesamtes Leben in den Dienst des Schützenwesens gestellt. 1953 trat er in den VfL und KK-Sport e.V. Veitsbronn ein und leitete diesen 33 Jahre lang (von 1977 bis 2010) als 1. Schützenmeister.

Er war einer der treibenden Kräfte im Mittelfränkischen Schützenbund, den Schießsport in eine leistungsorientierte Schiene zu lenken. So übernahm Manfred Schönecker bereits 1974 die Mitverantwortung für den mittelfränkischen Schießsport als 2. Bezirkssportleiter und wurde 1978 zum 1. Bezirkssportleiter gewählt. Eines seiner größten Verdienste dieser Amtszeit war die Gründung des Leistungssportvereins Rot-Weiß-Schützen Franken im Jahr 1986. Mit viel Diplomatie überzeugte er die Skeptiker, dass dies der richtige Weg sei, den Schützenbezirk Mittelfranken an die Spitze des bayerischen Schießsports zu führen. Daraus resultierende Nationalkaderplätze und internationale Titel der mittelfränkischen Schützen gaben ihm Recht. Dabei gelang es Manfred Schönecker immer, die Balance zwischen Breitensport und Leistungssport zu wahren. Jahrelang organisierte er die Zeltlager der RWS-Jugend anlässlich der Meisterschaften in Hochbrück und besuchte diese bis zuletzt regelmäßig. Auch für den Manfred-Schönecker-Cup der Bezirksdamenleitung stand er bis heute als Schirmherr zur Verfügung.

Weiterlesen: Der Bayerische Sportschützenbund trauert um sein Landesehrenmitglied Manfred Schönecker

Ulrike Übelacker-Kühn
Absage Deli

Die pandemische Entwicklung hat in den letzten Wochen und Tagen wieder sehr an Dynamik zugelegt. Letztendlich hat die Gesundheit von uns allen oberste Priorität. Zudem trat mit der 8. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung der bundesweite "Mini-Lockdown" in Kraft.

Vor diesem Hintergrund wurde die für den 07.11.2020 geplante Delegiertenversammlung des Bayerischen Sportschützenbundes auf der Olympia-Schießanlage abgesagt.

Auch alle für den November geplanten fachlichen- und überfachlichen Aus- und Weiterbildungen wurden abgesagt.

Sobald neue Termine für die einzelnen Lehrgänge feststehen, veröffentlichen wir diese wie gewohnt im Onlinemelder: https://veranstaltungen.bssb.de/verwaltung/


Abgesagt wurde auch bereits der für Ende Januar 2021 geplante H&N-Cup (LINK)!

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Bayerlinga Bogen 2020

Der Deutsche Schützenbund wird die 1. Bundesliga Bogen inklusive Finalwettkämpfe wie geplant durchführen. Allerdings wurde die  2. Bundesliga Bogen abgesagt. Die Tabellen der Saison 2019/2020 werden eingefroren und als Grundlage für die Saison 2021/2022 herangezogen. Damit kann es keine Aufsteiger aus den Landesligen geben. Nach ausführlicher Beratung hat der Ligaausschuss Bayernliga Bogen sich dennoch mehrheitlich für den Start der Bayernliga Bogen entschieden, allerdings mit einer Sonderregelung. In der Ligaausschreibung tritt hiermit Punkt 9 „Undurchführbarkeit von Wettkämpfen“ in Kraft, mit folgenden Konsequenzen:

1. Bayernliga Nord Bogen
Die Saison 2020/2021 wird abgesagt, da wegen der Corona-Beschränkungen keine Ausrichter zur Verfügung stehen. Die Tabelle wird eingefroren und als Ausgangstabelle für die Saison 2021/2022 verwendet.

2. Bayernliga Süd Bogen
In der Saison 2020/2021 werden nach der aktuellen Bayernliga-Ausschreibung Bogen (Ausnahme keine Aufstiegsmöglichkeit zur Regionalliga) die Wettkämpfe durchgeführt.
Nach Rücksprache mit den Vereinen der Bayernliga Süd haben sich alle acht Mannschaften mit der Regelung (kein Aufstieg, aber Abstieg) einverstanden erklärt.

Für Fragen im Zusammenhang mit der Durchführung der Bayernliga stehen die Mitglieder des Ligaausschusses gerne zur Verfügung.
Ulrike Übelacker-Kühn
Absage Seminare

Die Entwicklung der Corona Pandemie hat in den letzten Tagen und Wochen wieder sehr an Dynamik zugelegt und bringt nun auch wieder weitreichende Einschnitte in unser aller Leben mit sich. Hiervon sind praktisch alle Bereiche unseres täglichen Lebens betroffen, auch unser geliebter Schützensport sowie die Vereins- und Verbandsarbeit.

In diesem Zusammenhang wurden alle für den November geplanten fachlichen- und überfachlichen Aus- und Weiterbildungen abgesagt.

Sobald neue Termine für die einzelnen Lehrgänge feststehen, veröffentlichen wir diese wie gewohnt im Onlinemelder: https://veranstaltungen.bssb.de/verwaltung/


Alle förderfähigen Linzenzen für die Vereinspauschale zum 1. März 2021 (Vereinsmanager C, Jugendleiter, Trainer A, B, und C, Kampfrichter), die im Jahr 2020 ablaufen würden, behalten bis zum 31. Dezember 2021 ihre Gültigkeit.
Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Bayernligen

Der Ligaausschuss setzt mit der Durchführung der Bayernligen ein starkes Zeichen: Schießsport ist auch in Corona-Zeiten möglich! Nach ausführlichen Beratungen hat der Ligaausschuss entschieden, die Saison 2020/2021 wie geplant durchzuführen. Die Lockerung der Corona-Regeln für den Indoorsport und die Wettkämpfe seitens der Bayerischen Staatsregierung und die Rahmenrichtlinien des Bayerischen Sportschützenbundes ermöglichen einen Start der Bayernligen LG und LP. "Mit der Durchführung wollen wir auch ein Zeichen setzen. In den letzten Wochen haben sehr viele Vereine sehr viel Mühen, Zeit und auch Geld investiert, um Hygienekonzepte zu erstellen. Die Bayerische Staatsregierung hat – u.a. auch durch Mitwirken des Bayerischen Sportschützenbundes – alle Bedingungen geschaffen, neben dem sportlichen Training vor allem auch sportliche Wettkämpfe durchzuführen", erklärt der Vorsitzende des Ligausschusses Bayern und Sportdirektor des BSSB, Jan-Erik Aeply, die Entscheidung.

Weiterlesen: Bayernligen starten am 10 Oktober – Ligaausschuss setzt starkes Zeichen