Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Proklamation 2019

Der neue Landesschützenkönig mit dem Luftgewehr heißt Marinus Grohmann aus Söchtenau im Landkreis Rosenheim. Mit einem 2,8-Teiler behielt er die Nase vorn. Der 25-jährige, ledige Elektrotechniker, der neben dem Schießsport auch die Arbeit in einem Trachtenverein als Hobby angibt, ist seit seinem zehnten Lebensjahr Mitglied der SG Edelweiß Söchtenau. Auch die Luftpistolenschützen werden in der nun beginnenden Saison von einem Oberbayern regiert; der Schüler an der Berufsoberschule Landsberg/Lech Philipp Ranzinger errang mit einem 59,0-Teiler die Ehre des Landesschützenkönigs mit der Luftpistole. Er schießt für die SG Edelweiß Scheuring und ist auch ein guter Basketballspieler und Snowboarder. Insidern ist der 23-Jähriger kein Unbekannter; er schießt in der DSB-Bundesliga für seinen Heimatverein und war Deutscher Meister 2016 mit der Luftpistole. Marko Auer von den Ruperti-Sportschützen ist der neue Landesschützenkönig der Jugend. Der 14-jährige Schüler schoss auf der Königsscheibe einen 11,6-Teiler.

Weiterlesen: Die Landesschützenkönige 2019 – Rekordteilnahme am Landesschießen

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Eroeffnung OLS 2019

Am ersten Wiesnsamstag, vier Stunden vor dem offiziellen "Ozapft is", eröffnete 1. Landesschützenmeister Christian Kühn  pünktlich um 8.00 Uhr das Oktoberfest-Landesschießen. Er wünschte allen Teilnehmern eine fröhliche und unfallfreie Wiesn und "Gut Schuss"! Kurz nach dem Startschuss waren bereits alle Stände in der Schießanlage im Anbau an das Schützen-Festzelt belegt, und mit bester Laune versuchten die ersten Schützinnen und Schützen ihr Glück auf die Ehre des Landesschützenkönigs Luftpistole, Luftgewehr oder Jugend. Natürlich hatten sie auch die hohen Geld-, attraktiven Sach- und prestigeträchtigen Ehrenpreise im Auge. Für alle Jungschützen gibt es auch in diesem Jahr wieder von den Festwirten gesponserte Hendlgutscheine! Auf geht's!

Weiterlesen: Das Oktoberfest-Landesschießen 2019 ist eröffnet! Auf eine fröhliche Wiesn!

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb MEDALL Gesamt 2019 09 01 ENDE

Die klasse Leistungen der bayerischen Schützen im nationalen Vergleich zeigt die Bilanz von 69 Gold-, 72 Silber- und 60 Bronzemedaillen in den 274 Wettkämpfen, die während der Deutschen Meisterschaften auf der Olympia-Schießanlage gewonnen wurden. Das waren zwar 15 Medaillen weniger als im Rekordjahr 2018, dennoch führt der Bayerische Sportschützenbund überlegen den Medaillenspiegel der Landesverbände an. Auf Rang 2 der Medaillenbilanz rangiert wieder der Hessische Schützenverband, der seine Medaillenzahl gegenüber dem Vorjahr ungefähr konstant halten konnte. Der große Gewinner ist der Württembergische Schützenverband, der 30 Medaillen mehr als 2018 sammelte und auf den dritten Platz des Medaillenspiegels sprang.

Die vollständigen Ergebnisse finden Sie auf den Seiten des DSB.
Fotos der Sieger in Druckauflösung (auch zur Weitergabe an die örtliche Presse) finden Sie hier.

Weiterlesen: Deutsche Meisterschaften 2019 – 69 x Gold, 72 x Silber, 60 x Bronze

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb DC Vorderlader 2

Am Samstag, 14. September, treffen sich Deutschlands beste Vorderladerschützen aller Disziplinen (Gewehr, Muskete, Pistole, Revolver) auf der Olympia-Schießanlage zum Deutschland-Cup. Erstmals wird in unserem Landesleistungszentrum auf der Wurfscheibenanlage auch mit Vorderladerflinten auf die Jagd nach Wurfscheiben gegangen – sehenswert! Beim Deutschland-Cup vergleichen sich die Landesverbände des DSB und hoffen, den prestigeträchtigen Wanderpokal zu gewinnen. Wir drücken natürlich die Daumen, dass "der Pott" in Bayern bleibt. Bei dieser Gelegenheit können Sie auch nahezu alle amtierenden deutschen Europameister bei ihrem Sport mit "Pulver und Blei" beobachten. Die Vorderladerschützen freuen sich über eine möglichst große Schar an Schlachtenbummlern!

Ergebnisse

Fotos
Ulrike Übelacker-Kühn
bssb MEDALL Gesamt 2019 08 30 2

Die bayerischen Schützen bauten ihren Vorsprung im Medaillenspiegel der DSB-Landesverbände weiter aus. Besondere Highlights dieser zwei Tage waren die zwei neuen Deutschen Rekorde, die bayerische Schützen aufstellten: Nicola Müller-Fassbender schraubte die Bestmarke bei den Laufende-Scheibe-Juniorinnen auf die 10-Meter-Distanz in die Höhe; und Eva-Tamara Reichert verbesserte den Topscore bei den Skeet-Juniorinnen. In der letzten "olympischen Disziplin" dieser Meisterschaften, dem Skeet-Wettbewerb, erreichte Dimitri Reichert den Bronzerang bei den Herren I.

Die vollständigen Ergebnisse finden Sie auf den Seiten des DSB.
Fotos der Sieger in Druckauflösung (auch zur Weitergabe an die örtliche Presse) finden Sie hier.

Weiterlesen: Deutsche Meisterschaft, 7. und 8. Tag – zwei Deutsche Rekorde von BSSB-Schützen