Ulrike Übelacker-Kühn
bssb 2018_BM_BogenHalle
 
Wie all die Jahre eröffnen die Bogenschützen mit ihren Titelkämpfen in der Halle am ersten Februarwochenende die Reihe der Bayerischen Meisterschaftswettbewerbe im Sportjahr. Auf 33 Scheiben in der Druckluftwaffenhalle auf der Olympia-Schießanlage ermitteln die Schützinnen und Schützen mit dem Recurve-, Compound- und Blankbogen ihre Besten je Klasse in der Hallensaison.

Weiterlesen: Bayerische Meisterschaft Bogen Halle – Saisonauftakt der Landeswettbewerbe

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb HP_HN_Cup_Titelbild
 
Nahezu 700 Sportler aus 51 Nationen messen sich beim H&N-Cup derzeit auf der Olympia-Schießanlage. Der Sponsor der Veranstaltung, die Firma H&N, hat die Final- wie Druckluftwaffenhalle in ein ansprechendes blau-goldenes Ambiente getaucht, eine Schützenlounge der Firma vor dem Eingang sorgt für Wohlfühlatmosphäre und Stil. Zusammen mit dem eingespielten BSSB-Mitarbeiterteam und der bewährten internationalen Jury warten perfekte Wettkampfbedingungen auf die Sportler aus Nah und Fern.

Weiterlesen: H&N-Cup – Internationaler Wettkampf – Schießsportelite misst sich in München

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Wettbewerb_FFV
 
Der Bayerische Sportschützenbund hatte im Jahr 2017 den Wettbewerb „Der familienfreundliche Schützenverein" ausgeschrieben. Die Resonanz war erfreulich und es meldeten sich einige Vereine, die auf Familienfreundlichkeit setzen, um so auch neue Mitglieder zu werben. Hintergrund des Wettbewerbs war, die Schützenvereine und -gesellschaften zu finden, die Wohlfühlorte für Jung und Alt und damit auch für die ganze Familie sind.

Weiterlesen: SV Grünsberg-Weinhof auf Platz 1 bei Wettbewerb "Der familienfreundliche Schützenverein"

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb H_n_HP
 
Der jährlich stattfindende Internationale Wettkampf für Druckluftwaffen auf der Olympia-Schießanlage hat einen neuen Namen: H & N-Cup. Zu diesem renommierten Wettbewerb treffen sich vom 25. bis 27. Januar die Spitzenschützen der Welt zum Saisonauftakt. Der H & N-Cup erhält in diesem Jahr noch eine besondere Bedeutung, da erstmals das neue Regelwerk der ISSF angewandt wird. Er ist ein erster Testlauf für die bevorstehenden Weltmeisterschaften, bei denen es die ersten Qotenplätze für die Olympischen Spiele in Tokyo zu gewinnen gibt. Nach dem neuen Regelwerk müssen sowohl die Frauen, als auch die Juniorinnen im Vorkampf 60 Schuss bestreiten.

Weiterlesen: H & N-Cup –Internationaler Wettkampf

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb HP_Ehrenamt
 
Damit Ehrenamt attraktiv ist und bleibt, bedarf es einer strategischen Ausrichtung und Planung. Dies hat das Präsidium des DSB erkannt und beschlossen, eine "Arbeitsgruppe Ehrenamt" zu schaffen. Sie besteht aus vier Personen, die gemeinsam mit dem Vizepräsidenten Verbandsentwicklung & Ethik sowie dem Leiter Recht & Verbandsentwicklung ein umfassendes Konzept erarbeiten, das das Ehrenamt im Deutschen Schützenbund bis hin zur Basis und der Deutschen Schützenjugend fördert. Denn über die Verleihung von Auszeichnungen an verdiente Verbandsmitglieder hinaus, gibt es weitere Möglichkeiten der Pflege, Wertschätzung und Neugewinnung von engagierten Vereins- und Verbandsmitgliedern, die es zu erkennen und nutzen gilt.

Weiterlesen: Der Deutsche Schützenbund sucht Engagierte für "AG Ehrenamt"