Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Verabschiedung SChuller
 
Im Rahmen des Jahresempfangs des BSSB wurde der langjährige Kader-Nachwuchstrainer in den Gewehr-Disziplinen Gerhard Schuller verabschiedet. 2. Landesschützenmeister Jürgen Sostmeier würdigte die Verdienste Gerhard Schullers in einer Laudatio: „Eine Ära geht zu Ende. Gerhard Schuller hatte bereits vor der Saison 2012 angekündigt, dass er sich nach dieser Saison zurückziehen wird. Mit einer kurzen Unterbrechung war der bei Sportlern wie Trainern beliebte und hochgeschätzte Coach drei Jahrzehnte für den BSSB als Cheftrainer im Nachwuchsbereich tätig, ein Ausnahmetrainer, der in allen Kompetenzbereichen überzeugte. In den vielen Jahren seines Wirkens hatte er großen Anteil an Erfolgen. Viele seiner Schützlinge schafften den Sprung in die Nationalmannschaft, etliche Meisterschaftsmedaillen und Siege bei der Jugendverbandsrunde waren nur möglich, weil es einen Coach wie Gerhard Schuller gab.

Weiterlesen: Gerhard Schuller als Nachwuchstrainer verabschiedet

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Titel HSG LG
 
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpfte sich das Team der Kgl. priv. HSG München in einem über weite Strecken spannenden Finale mit 3 : 1 Punkten gegen die SSVG Brigachtal den deutschen Mannschaftstitel. Die Siegpunkte für die Münchner holten Emelie Evesque, Selina Gschwandtner und Tino Mohaupt. Dabei schoss die Juniorin Selina Gschwandtner mit 399 Ringen das Tages-Bestergebnis. Damit schloss die Mannschaft die Bundesligasaison nach 2010 zum zweiten Mal als Meister ab.

Weiterlesen: Kgl. priv. HSG München gewinnt Luftgewehr-Titel in der 1. Bundesliga

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Christian Reitz
 
Wie schon im ersten der beiden Luftpistolen-Wettkämpfe war der Hesse Christian Reitz bester deutscher Luftpistolenschütze. Nach dem sechsten Vorkampfplatz steigerte er sich und kämpfte sich auf den Bronzerang. Zwei Stechschüsse waren erforderlich, bevor der Polizist aus dem Wettkampf gehen musste.

Weiterlesen: Internationaler Wettkampf – Tag 3 – Christian Reitz bester DSB-Schütze

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb BM Compound
 
Bei den ersten bayerischen Meisterschaftswettbewerben des Jahres 2013 kämpfen an diesem Wochenende 500 Bogenschützen um die Titel der Hallenmeister. Den Auftakt machten am Samstagvormittag die Compoundschützen. Der amtierenden Europameisterin Kristina Berger (BSG Ebersberg) gelang es, mit 580 Ringen ihren Titel zu verteidigen. Eher überraschend gewann Matthias Herbold (BSV Mömlingen) mit 577 Ringen in der Schützenklasse. In der Alters- und Seniorenklasse setzten sich mit Jan Wojtas (Kgl. priv. SG Zirndorf/574 Ringe) und Klaus Wallner (Kgl. priv. FSG Landau/566 Ringe) Routiniers durch.

Weiterlesen: Bayerische Meisterschaft Bogen Halle – Compoundschützen eröffnen den Wettbewerb

Ulrike Übelacker-Kühn
bssb Silvia Rachl
 
In Abwesenheit von Sonja Pfeilschifter, die sich nicht zur Europameisterschaft qualifiziert hatte und deshalb auch nicht zum IWK gemeldet wurde, vertrat Silvia Rachl (SV Frisch-Auf Singenbach) die bayerischen Farben bei der ersten von zwei Luftgewehr-Konkurrenzen der Damen beim Internationalen Wettkampf München auf der Olympia-Schießanlage Hochbrück. Die Oberpfälzerin war mit 398 Vorkampfringen ins Finale eingezogen. Dort behauptete sie sich gegen Größen wie die Slowenin Ziva Dvorsak, die in der DSB Bundesliga für die Singoldschützen Großaitingen startet. Erst im Kampf um die Goldmedaille musste Silvia Rachl den Kürzeren ziehen, eine 9,4 in der letzten Finalserie warf sie endgültig auf den Silberrang zurück

Weiterlesen: Internationaler Wettkampf – Tag 2 – Silvia Rachl holt Luftgewehr-Silber