Neues Talentförderzentrum in Kleinlangheim – mach mit!

Das Talentförderzentrum richtet sich speziell an Gewehrschützen der Schüler- und Jugendklasse, die mit der kontinuierlichen Zusammenarbeit mit BSSB-Trainern ihre Schießleistungen verbessern wollen, Tipps für das Training, ihren Anschlag und die Ausrüstung suchen und jede Menge Spaß haben wollen.

Die 2019 im niederbayerischen Reuth und 2021 im schwäbischen Balzhausen aufgebauten Talentförderzentren sind ein voller Erfolg. Mit den dort gemachten Erfahrungen wird nun im unterfränkischen Kleinlangheim ein drittes Talentförderzentrum seine Arbeit aufnehmen. Die Schützengilde Kleinlangheim hat freundlicherweise seinen hochmodernen Schießstand zur Verfügung gestellt und unter der Regie von Landestrainer Markus Lehner nahmen die Planungen Gestalt an.
Der neue Stützpunkt richtet sich speziell an Gewehrschützen der Schüler- und Jugendklasse, die mit der kontinuierlichen Zusammenarbeit mit BSSB-Trainern ihre Schießleistungen verbessern wollen, Tipps für das Training, ihren Anschlag und die Ausrüstung suchen und jede Menge Spaß haben wollen.
Denn das Ziel, das der Bayerische Sportschützenbund mit dem Talentförderzentrum primär verfolgt, ist es zunächst einmal Talente und leistungswillige Nachwuchsschützen in den Vereinen vor Ort zu finden, sie fundiert auszubilden und behutsam an den Leistungssport heranzuführen. Außerdem soll auch den Vereinstrainern, Betreuern und Jugendleitern die Möglichkeit geboten werden, sich Tipps von den BSSB-Trainern zu holen und ihr Wissen im Trainingsalltag etwas aufzufrischen. Darüber hinaus sollen die Zusammenarbeit und Kommunikation mit sportlich engagierten Vereinen verbessert werden.
Zu einem ersten Informationsabend in Kleinlangheim waren erfreulicherweise bereits 29 Vereins-, Gau- und Bezirksvertreter gekommen, um sich über das neue Vorhaben aufklären zu lassen. Das Kleinlangheimer Talentförderzentrum richtet sich dabei insbesondere an Vereine aus den Schützengauen Kitzingen, Schweinfurt, Würzburg, Rhön-Grabfeld (alle Unterfranken), Oberfranken Nord und Oberfranken West (beide Oberfranken) sowie Uffenheim (Mittelfranken)
Auch 1. Bezirksschützenmeister Mathias Dörrie und dessen Stellvertreter Uli Schmitt freuten sich an jenem Abend über die hohe Resonanz in den angesprochenen Schützenvereinen. Landestrainer Markus Lehner stellte ausführlich die Planungen vor, die in wenigen Wochen mit dem Start der Trainingsabende in Kleinlangheim in die Realität umgesetzt werden sollen.
Als Pate für das Kleinlangheimer Talentförderzentrum konnte der Spitzenschütze Jürgen Wallowsky gewonnen werden. Der mehrfache Welt- und Europameister, vielfache Bayerische und Deutsche Meister sowie erfolgreiche Bundesligaschütze wird seine Erfahrungen  und Tipps an die jungen Talente weitergeben.

Das Talentförderzentrum Kleinlangheim startet am 15. November 2022. Die Trainingseinheiten sind dann für jeden ersten und dritten Dienstag im Monat von 17 bis 20.30 Uhr geplant.

Wer Interesse an einer Teilnahme hat, meldet sich bitte formlos bei Landestrainer Markus Lehner

Download Informationsflyer