Spitzensportförderung

Alle Spitzensportförderangebote der Bayerischen Polizei, der Bundeswehr und der Bundespolizei

Spitzensportförderung bei der Bayerischen Polizei

Seit 2012 bietet die Bayerische Polizei Spitzensportlerinnen und -sportlern die Möglichkeit, ihre sportliche Karriere mit einer Berufsausbildung mit Perspektive als bayerische/r Polizeivollzugsbeamter/-in zu vereinbaren.

Bayerische Schützen in der Spitzensportförderung bei der Bayerischen Polizei:

Philipp Grimm (Pistole)
David Probst (Pistole)
Andrea Heckner (Pistole)
Paul Fröhlich (Pistole)
Maximilian Dallinger (Gewehr)
Maximilian Ullbrich (Gewehr)
Amelie Anton (Gewehr)

Mehr Informationen

Info-Broschüre herunterladen

Spitzensportförderung bei der Bundeswehr

Die Bundeswehr unterstützt die Bemühungen der Bundesregierung zur Förderung des Hochleistungssports in Deutschland. Ziel ist es, deutschen Spitzensportlerinnen und -sportlern die gleichen Chancen einzuräumen wie Sportlerinnen und Sportlern anderer Staaten. Voraussetzung ist eine freiwillige Verpflichtung als Soldat auf Zeit.

Bayerische Schützinnen und Schützen in der Spitzensportförderung bei der Bundeswehr
Michael Heise (Pistole)
Sandra Reitz (Pistole)
Monika Karsch (Pistole)
Carina Wimmer (Pistole)
Matthias Holderried (Pistole)
Daniel Karg (Gewehr)
Eva Reichert (Flinte)

mehr Informationen

Spitzensportförderung bei der Bundespolizei

Die Spitzensportförderung durch die Bundespolizei verfolgt das Ziel, hochtalentierte junge Sportlerinnen und Sportler in der Ausübung ihres Leistungssports zu fördern und ihnen nach Beendigung ihrer sportlichen Karriere gute berufliche Entwicklungsmöglichkeiten bei der Bundespolizei zu bieten.

Bayerische Schützen in der Spitzensportförderung bei der Bundespolizei
Elisa Tartler (Bogen)
Charline Schwarz (Bogen)
Michael Goldbrunner (Flinte)

mehr Informationen

Ihr Ansprechpartner

Jan-Erik Aeply

Sportdirektor