ZMI-Client

Die Mitgliederverwaltung des BSSB

ZMI-Client bietet den Vereinen, Gesellschaften, Gauen und Bezirken eine größtmögliche Funktionalität bei der Verwaltung und Organisation ihrer Mitglieder.

Es unterstützt die ehrenamtlich Tätigen, egal welches Aufgabenbereichs, bei ihrer Arbeit und ermöglicht einen barrierefreien Workflow.

Ein wichtiger Aspekt zum Verständnis der Funktion der Mitgliederverwaltungssoftware im Verein ist die so genannte „Rolle". Hinter dieser Bezeichnung versteckt sich ein klar definierter Benutzer, z. B. der Schützenmeister, der Sportleiter oder derjenige, der für die Mitgliederverwaltung verantwortlich ist. Jede dieser Rollen" hat bestimmte Befugnisse, so kann beispielsweise der Sportleiter nicht die Mitgliederdatei ändern oder der Schützenmeister nicht die Mitgliederabrechnung vornehmen, die dem Schatzmeister vorbehalten ist. Die neue Mitgliederverwaltung kennt vier verschiedene „Rollen", die selbstverständlich alle in der nun ausgelieferten Masterlizenz enthalten sind (Bitte beachten Sie, dass bei der Erstinstallation alle Funktionen freigeschaltet sind!). Die verschiedenen möglichen „Rollen" sind:

 

Mitgliederverwalternur einmal pro Verein/Gau
Mitgliederkassiernur einmal pro Verein/Gau
Schützenmeisternur einmal pro Verein/Gau
Allgemeinmehrfach pro Verein/Gau

 

 

Eine entsprechend gewünschte Verteilung der Zugriffsmöglichkeiten muss der Schützenmeister des Vereins bzw. Gaus dann schriftlich (per E-Mail) bei der BSSB-Geschäftsstelle beantragen. Diese Freischaltung ist kostenlos.

Aber bitte beachten Sie: Die Freischaltung der Nebenlizenz schränkt unter Umständen die Funktionen der Masterlizenz ein. Die Zuordnung der Befugnisse auf die einzelnen zusätzlichen „Rollen" kann der Verein selbst bestimmen (nur bei der „allgemeinen Rolle" möglich). Es können beliebig viele „Allgemein-Rollen" mit unterschiedlichen Befugnissen beantragt werden. Die festgeschriebenen Befugnisse für die „klassischen" Aufgabenbereiche entnehmen Sie bitte der Tabelle.

 

Aktuelle Information für ZMI-Client-Nutzer, die das Betriebssystem Windows XP nutzen

Sollten Sie einen Rechner mit dem Betriebssystem Windows XP nutzen, kann es nach Installation der neuen Updates zu Problemen mit ZMI-Client kommen. Aufgrund einer Änderung der Kommunikationskomponenten von Windows XP ist es möglich, dass ZMI-Client auf Windows XP nicht mehr unterstützt wird.

Wir bitten daher alle Nutzer, deren ZMI-Anwendung auf Windows XP läuft, um Überprüfung, ob Sie weiterhin mit ZMI-Client arbeiten können.

Sollte es zu Problemen kommen, kontaktieren Sie bitte unseren ZMI-Support unter nzmv@bssb.de.

Wir bitten bei dieser Gelegenheit alle Nutzer, die noch mit Windows XP arbeiten, auf ein neueres Betriebssystem umzustellen, da Sie laut DSGVO ohnehin verpflichtet sind, die Daten nur auf aktuellen Betriebssystemen zu speichern.

Ihr Ansprechpartner

Ingrid Hüttl

ZMI-Client Betreuung

Tobias Hartl

Waffenrechtliche Erlaubnisse (Bedürfnisbescheinigungen),
Buchhaltung, Schützenausweis,  Mitgliedermeldungen